11.03.2019
Glocken in Osterode

Eine bessere Ansteuerung schont die Motoren. Aber es gibt noch mehr zu berichten.

Wenn ein elektrischer Motor startet, fließt sehr viel Strom, denn der Widerstand ist erstmal gering. Die Glocke beginnt sehr schnell und kräftig zu läuten. Diese hohe Leistung am Anfang ist aber nicht gerade gut für den Motor. Also sollte es elektronisch so gesteuert werden, dass die Glocke nur ganz langsam beginnt zu schwingen. So geschehen in letzter Zeit in Osterode (deswegen läutete es so oft).

Und im Zuge dessen wurden die Glocken auch an die vorhandene Steueruhr angeschlossen, die bisher nur für die Kirchturmuhr da war. So ist es jetzt möglich, ein regelmäßiges Läuteprogramm einzurichten, ohne dass jedesmal jemand zur Kirche gehen muss. Den genauen Plan dafür wird der Kirchenvorstand demnächst festlegen.


Mehr Fotos

IMG 20190308 160838  IMG 20190308 161051